EN

Nachrichten, die uns bewegen

Gut zu wissen, was uns wichtig ist.

2017
17.05.2017

Branchenweite Employer Branding Kampagne gestartet

Mach was draus!

"Mach was draus l Komm in die Agentur" lautet der Slogan der Kampagne, ins Leben gerufen von den führenden Kommunikationsverbänden BVDW, CMF, FAMAB, GWA, GPRA und OMG. Im Rahmen dieser Aktion kann man bei uns in die Live-Kommunikation reinschnuppern. Denn Kernstück der Kampagne ist das sogenannte „Agentursurfing“ in den Sommersemesterferien 2017. In dem vergüteten 12-wöchigen Praktikum haben Studierende die Möglichkeit 6 verschiedene Agenturen aus den Disziplinen Media, PR, Werbung, Content, Live-Kommunikation und Digital kennen zu lernen. Damit möchte „Mach was draus! Komm-in-die-Agentur.de“ besonders Studierende über die vielfältigen Berufsbilder in Agenturen informieren.
Bewerbungen können bis zum 5. Juni 2017 unter www.komm-in-die-agentur.de eingereicht werden.

10.02.2017

Unser Nachhaltigkeitsbericht 2016

Nachhaltig - auch 2016

Februar 2017. Mit der Mitgliedschaft im UN GlobalCompact hat sich expopartner zur Umsetzung und Förderung der zehn Prinzipien für Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung verpflichtet und sich zur Offenlegung über den dabei erzielten Fortschritt bereit erklärt. Wir sind stolz auf die positiven Veränderungen, die wir bewirken und fassen diese in userem Nachhaltigkeitsbericht zusammen:

Nachhaltigkeitsbericht 2016

CSR Report 2016 (engl.)

2016
31.10.2016

Wir waren Sponsor der DigIT Pharma & Healthcare Konferenz

Digitalisierung in der Live-Kommunikation

Wir waren Sponsor der DigIT Pharma & Healthcare Konferenz in Berlin! Wir haben viel für uns mitgenommen – unser CEO Andreas Weber fasst dies in einem Artikel zusammen:

Digitalisierung in der Live-Kommunikation: auf die Dosis kommt es an -
nicht nur im Pharmamarketing

Die DigIT Pharma & Healthcare Konferenz hallt noch nach mit vielen Eindrücken und neuen Kontakten. Was nehmen wir mit? Als Live-Spezialisten fällt unser Blick immer auf die vielen Bausteine, die aus einer Veranstaltung ein Erlebnis werden lassen: Neben einem gut durchdachten Programm, kommt es auf das Setting, die Organisation, die technische und mediale Umsetzung an. Aber erst die Referenten und Teilnehmer vor Ort, die alle für das Thema brennen und denen auch nach drei intensiven Tagen noch nicht die Worte ausgingen, haben die Veranstaltung zu einem echten Erlebnis werden lassen. Dass die Konferenz, trotz des Themas, digital praktisch nicht begleitet wurde, es keine Hashtag, keine Social-Media-Wall, weder Live-Voting noch Streaming gab, störte uns als Teilnehmer nicht. Auch und gerade, weil es so viele spannende Informationen aufzunehmen galt, dass wir trotz des Vorsatzes kaum zum Posten kamen.

Aus Sponsorensicht hat der Veranstalter allerdings eine große Chance vertan und den Mehrwert eines Einsatz von Social Media nicht ausgespielt. Selbst die medizinischen Fachgesellschaften haben diesen ja für sich entdeckt. Kein Kongress kommt mehr ohne Hashtag aus. Und damit sind wir da angekommen, wo wir als ausgezeichnete Agentur für Live-Kommunikation unsere Kunden aus der Pharma- und Healthcare-Branche normalerweise treffen: Bei über 300 Veranstaltungen in Deutschland und Europa, das sind 200 Kongressauftritte und über 100 Tagungen und Events pro Jahr. Aus dieser Erfahrung heraus kommen wir zu unserer Ausgangsfrage nach der optimalen digitalen Dosis in der Live-Kommunikation zurück und möchten unsere Einschätzung teilen und Denkanstöße zu Einsatz und Nutzen digitaler Technologien in der realen Kommunikation mit medizinischen Fachzielgruppen geben.

Was ist die richtige Darreichungsform?

Ein digitales Medium ist zunächst mal ein Kommunikationsinstrument. Nicht mehr und nicht weniger. Daher stehen zunächst mal Ziele, die erreicht und Inhalte, die vermittelt werden sollen, im Vordergrund. Erst dann kommt die Wahl des geeigneten Mediums: Ob Bewegtbild, Druckerzeugnis, Applikation, Augmented oder Virtual Reality. Ziel kann durchaus auch sein, mit einem digitalen Medium einen neuen Kommunikationsanlass zu schaffen, um Aufmerksamkeit zu erzeugen oder einen Innovationstransfer für ein Produkt zu vermitteln. Das funktioniert allerdings in der Regel nur einmal. Wer zieht heute noch eine VR-Brille auf, wenn darin „nur“ eine „Mode of Action“-Animation zu sehen ist.

Das ist nicht falsch zu verstehen, keineswegs wollen wir von digitalen Medien abraten, aber die Empfehlung lautet, immer erst zu fragen: Was ist die richtige Darreichungsform für welche Situation? Eine klassische Abgabekarte mit einem Mehrwert in Form einer Augmented Reality-App kann im Arztgespräch für eine willkommene Abwechslung und positive Erinnerung an das besprochene Produkt sorgen. Den Kunden am Messestand nach der Begrüßung in eine Virtuelle Realität zu verabschieden, kann der Face-to-Face-Kommunikation hingegen eher abträglich sein.

Erfolgsmessung ist sinnvoll

Neben der Wahl des geeigneten Mediums für die jeweilige Situation, wächst auch in der Live-Kommunikation der Bedarf an Erfolgsmessung im Hinblick auf den ROI der Maßnahmen. Was in der Online- und Außendienstkommunikation schon standardmäßig ausgewertet wird, kommt am Ausstellungsstand oder bei Veranstaltungen bisher nur selten zum Tragen. Bestenfalls finden Besucherzählungen statt. Hier sehen wir einen Paradigmenwechsel hin zu qualitativer Erfolgsmessung mit Analysen, wann und wie sich Besucher mit welchen Informationen befassen und  Anknüpfungspunkten an bestehende CRM-Systeme.

Sie möchten mehr über digitale Trends in der Live Kommunikation für Pharma- und Healthcare erfahren? Dann freue ich mich auf den Dialog!

08.07.2016

expopartner feiert

35 Jahre expopartner, 10 Jahre Standort Flörsheim

Juli 2016. Seit 35 Jahren gestaltet expopartner Messeauftritte für seine Kunden und zog vor 10 Jahren von Mainz-Kastel nach Flörsheim. Seitdem hat sich unsere Mitarbeiterzahl vervielfacht und wir haben uns vom Messebauunternehmen zur Agentur für Live- und Brand-Kommunikation entwickelt. Das wurde im Rahmen unseres alljährlichen Sommerfestes, zu dem dieses Mal auch Geschäftspartner und Nachbarn eingeladen waren, gefeiert. Damit auch andere von unserem freudigen Jubiläum profitieren überreichten unsere Geschäftsführer Andreas Weber und Gerald Ambrozus 3650 Euro an den Flörsheimer Verein „Bürger helfen Bürgern“ und riefen zu weiteren Spenden auf, dem die Gäste sehr gerne nachkamen.

 

Eindrücke des Sommerfestes finden sich auf unserer Facebook-Seite.

 

Foto: © Alex Stoll

13.06.2016

CSR

expopartner ist zertifiziert nachhaltig

Juni 2016. expopartner ist erneut vom Branchenverband FAMAB als „Sustainable Company“ ausgezeichnet worden. Gemeinsam mit der Klimaschutzagentur CO2OL zertifiziert der FAMAB  expopartner damit bis 2018 für die vorbildliche Erfüllung der Nachhaltigkeitskriterien. Grundlage für die  Zertifizierung als „Sustainable Company“ ist das nachhaltige Verhalten gegenüber Umwelt, Kunden, Geschäftspartner, Lieferanten und Mitarbeitern.

Was expopartner tut, um ökologische und soziale Belange in Einklang zu bringen, ist im aktuellen Nachhaltigkeitsbericht dokumentiert.

Weitere Infos zur „Sustainable Company" powered by FAMAB finden sich auf der FAMAB Website: http://famab.de/famab/nachhaltigkeit

05.04.2016

expopartner ist dabei!

Wir sind 100pro Ausbildung

05. April 2016. Heute ist die 100pro Ausbildungsinitiative der Veranstaltungswirtschaft gestartet – und wir sind Teil davon!

Ziel der Initiative ist die Sicherung und Verbesserung der beruflichen Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau/ zum Veranstaltungskaufmann und zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik in den Unternehmen der Veranstaltungswirtschaft. Hierzu wurde ein Ausbildungskodex entwickelt, dem sich die teilnehmenden Unternehmen verpflichten.

„Um junge Menschen in die Branche einzuführen und sie für Live-Kommunikation fit zu machen, braucht es eine gute Ausbildung. Deren Qualität ist uns bei expopartner sehr wichtig. Mit 100pro können wir die Ausbildung in unserem Unternehmen mit einen Qualitätssiegel versehen und zeigen, dass uns die gute und umfassende fachliche Ausbildung unserer Mitarbeiter sehr am Herzen liegt. Wir freuen uns, Teil von 100pro zu sein und dazu beizutragen die Qualität der Ausbildung zu verbessern.“, fasst der Geschäftsführer von expopartner Andreas Weber sein Engagement für 100pro zusammen.

Weitere Informationen zu 100pro finden sich unter: www.100pro.org

2015
12.11.2015

FAMAB Award 2015

Wir sind ausgezeichnet!

November 2015. Der Kongressauftritt für TEVA bei der Neurowoche 2014 wurde mit einem bronzenen FAMAB AWARD in der Kategorie Architecture Best Stand Smart ausgezeichnet. Das herausragende Konzept setzte sich als zweitbestes unter insgesamt acht eingereichten Projekten durch. Der Auftritt überzeugt die Jury durch „das für diese Branche ungewöhnliche Storytelling, die typografische Zonierung der Standfläche sowie die leichte und helle natürliche Gestaltung.“

„Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung. Denn sie zeigt, dass mit einer guten Story und der kreativen Umsetzung auch in eher nüchternen Branchen wie dem Pharmaumfeld erfolgreiche Markenerlebnisse realisiert werden können“, betonte Gerald Ambrozus den Stellenwert des Awards für expopartner.

Bei der Preisverleihung und After Show Party in Ludwigsburg feierte das expopartner-Team seinen Award gebührend und nutzte das „Klassentreffen der Branche“ zur Inspiration und Kontaktpflege.

Bilder des Events gibt es auf unserer facebook-Seite und auf der Seite des FAMAB.

 

02.11.2015

expopartner unterstützt Save the Children

Spende für Erdbebenopfer in Nepal

Mai 2015. expopartner unterstützt die Arbeit von Save the Children. Im April erschütterte ein schweres Erdbeben Nepal und forderte mehr als 4.300 Todesopfer und Tausende Verletzte. Um die Nothilfemaßnahmen von Save the Children vor Ort zu unterstützen, leistete unser Team einen Beitrag, der von expopartner verdoppelt wurde.

15.07.2015

Umweltfreundlich unterwegs

e wie expopartner eBikes

Juli 2015. Bewegung und frische Luft - dafür sorgen die umweltfreundlichen Neuzugänge in unserem Fuhrpark. Sportliche Kollegen können den Arbeitsweg von Frankfurt, Mainz oder Wiesbaden nach Flörsheim mit den stylischen, schnellen expopartner eBikes zurücklegen. Wer es gemütlicher mag, erkundet in der Mittagspause die grüne Umgebung. Insgesamt 1.500 Kilometer haben wir so schon zurückgelegt und damit etwas für unsere Gesundheit und die Umwelt getan. Das wollen wir noch steigern, denn ganze 2,2 Tonnen CO2 lassen sich bei einer Fahrleistung von zehn Kilometern pro Arbeitstag mit einem eBike, das einen PKW ersetzt, jährlich einsparen (Quelle: e-bikeinfo.de). Und laut einer dänischen Studie reduziert eine halbe Stunde Radfahren pro Tag das Erkrankungsrisiko um 40 Prozent (Quelle: adfc.de).

Kreativität lebt von Inspiration, Kommunikation von Information. Wir sind auf vielen Kanälen unterwegs, um neue Trends, Themen und Technologien frühzeitig zu erkennen und für die Projekte unserer Kunden einzusetzen.

Was uns darüber hinaus bewegt, berichten wir hier und auf unseren Social Media Kanälen.