Careers

Ein Messestand, um über Nachhaltigkeit zu informieren – das klingt erst einmal paradox. Denn Messeauftritte und Veranstaltungen sind ressourcenintensiv.
Anderseits ist kaum ein Kommunikationskanal wirksamer als der reale Austausch vor Ort. Und nirgends können erklärungsbedürftige Themen besser vermittelt
werden als im direkten Kontakt. Dass beides kein Widerspruch sein muss, konnten wir mit unserem Kunden Pfizer zeigen:
Beim 16. Deutschen Nachhaltigkeitstag 2023 präsentierte das forschende Pharmaunternehmen führenden Akteur:innen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft
seine „Green Journey“ mit einem nachhaltig konzipierten Messestand. 

Embedded Vimeo video

When opened, the video is downloaded from Vimeo.com, Inc., New York, USA. Personal data, such as your IP address and browser data, are transmitted to Vimeo. For further information, please refer to our privacy information and the privacy information of Vimeo.

Play video

 

Hintergrund: 

Umwelt- und Ressourcenschutz beschäftigt Pfizer bereits seit mehr als zwei Jahrzehnten. Das Unternehmen hat sich verpflichtet, bis 2040 seine Emissionen auf Netto-Null (NetZero) zu senken. Dazu gehört auch, Klimaziele fest in der Wertschöpfungskette zu verankern. Als Dienstleistungspartner für Messe, Kongresse und Events in Deutschland sind wir bei expopartner zwar nur ein vergleichsweise kleines Glied dieser Kette, unterstützen das Engagement aber auf ganzer Linie. Auch für uns steht ökologische, soziale und ökonomische Nachhaltigkeit schon seit vielen Jahren im Fokus. 

 

Die Anfrage des Pfizer-CSR-Teams für einen Messestand beim Kongress anlässlich der Verleihung des Deutschen Nachhaltigkeitspreises hat uns daher besonders gefreut. 

Bei der Konzeption und Umsetzung konnten wir gleich mehrere unserer Herzensthemen und Kernkompetenzen einbringen: 

  • Räume für Begegnung und Kommunikation gestalten 
  • Komplexe Inhalte anschaulich vermitteln 
  • Messeauftritte so nachhaltig wie möglich gestalten 

Herausforderung: 

Es sollte ein möglichst nachhaltiger Messestand entwickelt werden, der Pfizers Markenidentität transportiert und eine Plattform für Austausch und Kommunikation bietet. Die konzeptionelle Herausforderung bestand darin, Pfizers Einsatz für Umwelt und Ressourcenschutz anhand seiner Green Journey anschaulich zu präsentieren und Aufmerksamkeit und Engagement zu erzeugen. Bauliche Herausforderung war, dies auf einer Standfläche von nur 6,5 × 1,5 Metern unterzubringen. 

 

Lösungen: 

Um den Stand zu einem Anziehungspunkt zu machen, haben wir Pfizers „grüne Reise“ in eine interaktiv erlebbare Geschichte verwandelt: Eine großformatige eine Holzwand mit gezeichneten Illustrationen veranschaulichte in mehreren Erzählsträngen Pfizers Nachhaltigkeitsengagement. Im Ruhezustand leuchteten auf der gestalteten Wand dabei vier projizierte Buttons. Die Projektionsfläche allein bildete schon im Ruhezustand einen Hingucker, hatte jedoch noch mehr zu bieten. Der Clou dabei: Per Touch konnten 

die Besucher:innen die Geschichten auf der Wand mit Drücken der Buttons zum Leben erwecken und aufeinander aufbauende Animationen auslösen: Ein Zug startete und fuhr verschiedene Themenfelder ab, aus einem einzelnen Baum wuchs ein ganzer Wald mit Informationstexten, und per Gondel ging es in luftige Höhen weiter zu Pfizers Standorten in Deutschland, wo weiterführende Informationen eingeblendet wurden. 

So erfuhren die Teilnehmenden auf spielerische Art mehr über das Nachhaltigkeitsengagement bei Pfizer. Das aufmerksamkeitsstarke Format sorgte für Gesprächsstoff und bildete einen idealen Showstopper und Aufhänger für Austausch am Stand. 

Nicht zuletzt dank dieses Highlights kam der Stand insgesamt mit geringem Materialeinsatz aus, was positiv auf die Gesamtbilanz einzahlte. Das Projekt wurde von Beginn an unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten geplant. Und das nicht nur was Materialien und Ausstattung angelangt, denn über ökologische Aspekte hinaus zählen auch soziale und ökonomische Dimensionen zur Gesamtbilanz in Sachen Nachhaltigkeit. Um alle drei CSR-Säulen sichtbar zu machen, haben kleine Etiketten mit konkreten Infos zu Nachhaltigkeitsaspekten von Bauteilen und Bereichen die Besucher:innen auf das Thema aufmerksam gemacht und so zusätzliche Kommunikationsaufhänger geschaffen. 

 

Fazit: 

Gerade beim Thema Nachhaltigkeit sind Austausch und Vernetzung essenziell, da viele verschiedene Stakeholder eingebunden werden müssen. Mit dem Auftritt bei DNP hat das CSR-Team von Pfizer seine Ziele, Dialog und eine offene, nahbare Kommunikation zu fördern sowie auf einfache, aber nicht zu plakative Weise, umfassende Inhalte zu vermitteln, nachhaltig erreicht. 

Und wir konnten bei diesem Projekt unsere Kreativität und digitales Know-how und unsere Nachhaltigkeitsexpertise für ein Thema zum Einsatz bringen, das uns allen am Herzen liegt. Übrigens wird das auch für Ärztinnen und Ärzte immer wichtiger: So achtet bereits jede:r zweite Healthcare Professional darauf, ob ein Messestand nachhaltig gestaltet ist, wie zwei aktuelle expopartner-Befragungen unter Besucher:innen medizinischer Kongresse in Berlin herausgefunden haben.

 

 

Den nächsten Kongressauftritt schon nachhaltig geplant? 

Nein, dann sollten wir miteinander sprechen. Eine kurze Mail an hello@expopartner.de mit dem Betreff: 
„Nachhaltige Wirkung“ und Angabe der Kontaktdaten und wir melden uns! 

We shape impact